Hochwertig und schnell Höchste Standards Moderne und bewährte Lösungen

Die Palette der von uns verwendeten Software zur Stahlbauplanung haben wir um ein eigenständiges Programm aus der Dlubal-Familie mit dem Namen KRANBAHN erweitert. Dieses Programm dient der Planung und Gesamtanalyse von Kranbahnträgern nach den Vorgaben der Norm EN 1993‑6 (Eurocode 3), wobei bereits zahlreiche nationale Anhänge vorhanden sind und der Anwender auch selbst die Anhänge mit konkreten Grenzwerten und Parameter definieren kann. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Krantyp (Lauf- oder Hängekran) zu wählen.

Das Programm KRANBAHN zeichnet sich, wie auch andere Programme der Firma Dlubal, durch einfache Bedienbarkeit aus, da es eine einfache und umfassende Durchführung komplexer Analysen und Berechnungen ermöglicht. Die Dateneingabe erfolgt schnell, einfach und übersichtlich in separaten Eingabefenstern. Die Auflagerbedingungen werden auf der Grundlage verschiedener Auflagertypen (Gelenkig, Gelenkig verschieblich, Eingespannt usw.) definiert; optional können auch Gelenke eingefügt werden und die Anordnung von starren und verformbaren Auflagersteifen ist variabel. Das Programm bietet eine grafische Darstellung und 3D-Visualisierung nahezu aller Eingabedaten, außerdem besteht die Möglichkeit, Querprofile aus der umfangreichen RSTAB/RFEM-Datenbank zu importieren.

Das Programm KRANBAHN bietet die Möglichkeit, die Einwirkungen von bis zu drei gleichzeitig in Betrieb befindlichen Kranen zu analysieren, indem ein Standardkran aus der Bibliothek ausgewählt oder die erforderlichen Daten manuell eingegeben werden. Das Programm analysiert alle Kombinationen von Grenzzuständen (Tragfähigkeit, Ermüdung, Verformung und Lagerkräfte) für jede Position des Krans. Basierend auf den definierten Lasten erstellt das Programm Lastfallkombinationen in bestimmten Positionen, und jede dieser Positionen trägt drei Lastkombinationen. Jede Lastkombination wird mit drei Belastungsstufen berechnet, um die Schnittgrößen für die allgemeinen Spannungs- und Verformungsnachweise bzw. den Ermüdungsnachweis zu bestimmen. Die Schnittgrößen für den Kranbahnträger werden durch Anwendung der Theorie II. Ordnung für die Biegestelle ermittelt.

Alle Ausgabedaten sind übersichtlich in separaten Fenstern nach Themen geordnet. Die errechneten Werte werden auf den jeweiligen grafischen Darstellungen der Querprofile angezeigt.

Das Programm KRANBAHN führt Spannungsnachweise von Kranbahnen und Schweißnähten, Ermüdungsnachweise von Kranbahnen und Schweißnähten (und bis zu drei Kränen gleichzeitig), Verformungsnachweise, Biegedrillknicknachweise (1D-Finite-Elemente-Methode) usw. durch.

Der allgemeine Spannungsnachweis eines Kranträgers erfolgt durch Berechnung der Werte der vorhandenen Spannungen und deren Vergleich mit den Grenznormal-, Grenzschub- und Grenzvergleichsspannungen. Dieser Nachweis wird auch für die Schweißnähte im Hinblick auf parallele und senkrechte Schubspannungen und deren Überlagerung geführt.

Der Nachweis des Biegedrillknickens erfolgt durch Anwendung der Theorie II. Ordnung auf das Drehknicken unter Ansatz von Imperfektionen.

Wir haben das KRANBAHN-Programm für ein Projekt unseres Partners, der Firma Saltängen aus Schweden, für die  Tragwerksplanung und Erstellung der Zeichnungen für einen Laufbahnträger verwendet. Das Projekt erforderte den Anbau einer Laufbahn für einen Brückenkran mit 22 m Spannweite an die bestehende Hallenkonstruktion. Die Kranbahn ist ein dreifeldriger Durchlaufträger mit einer Gesamtlänge von 24 m. Mit dem KRANBAHN-Programm wurde ein detaillierter Spannungs-, Biegedrillknick-, Ermüdungs- und Verformungsnachweis geführt, wonach der HEA260-Trägerquerschnitt angewendet wurde. Der Träger stützt sich über die Konsole auf die bestehenden quadratischen Stahlhohlprofile der Halle ab. Die Bemessung dieses kurzen Elements erfolgte im Programm Dlubal RFEM mit den bei der Bemessung der Kranbahn ermittelten Auflagerkräften. Im Anfangs- und Endviertel des Zwischenfeldes wurden Montageerweiterungen der Träger vorgesehen. Die Bemessung dieser Erweiterungen erfolgte im Programm Idea StatiCa.

 

Sehen Sie sich unsere neuesten Artikel an

  • NEUES SOFTWAREPAKET – DLUBAL RFEM

    Wir haben unser Softwareportfolio um eines der leistungsstärksten Softwaretools im Bereich der Tragwerksplanung erweitert[...]

  • STAHLBETON: ARTEN, EIGENSCHAFTEN UND VORTEILE

    Beton ist einer der wichtigsten und am meisten verbreiteten Baustoffe der modernen Architektur. Dieses[...]

  • NICHTLINEARITÄTEN IN FEM

    In unserem vorherigen Artikel haben wir erklärt, wie wir die Finite-Elemente-Methode in der Tragwerksplanung[...]

  • Gerne stehen wir Ihnen für Geschäftsvorschläge zur Verfügung!
    © 2023 Copyright Tim Global Engineering. Alle Rechte vorbehalten. Webdesign Popart Studio